Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Website, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu finden Sie im Bereich Datenschutz.

Epitaphien

Epitaphien sind Erinnerungsmale für Ver­storbene und deren Familien, in der Regel handelt es sich um Domherren und Mit­glieder des Domkapitels aus verschiedenen Jahr­hunderten. Sie befinden sich sowohl im ­Innenraum, als auch in Domgarten und im Kreuzgang des Domes.

Die großen, prunkvollen Epitaphien im ­Innenraum fallen dem Besucher sofort auf. Sie zeugen vom hohen Stellenwert der Magdeburger Bildhauerei zwischen 1590 und 1630. Zahlreiche Epitaphien, Grab- und Gedächtnisplatten wurden bereits zu deren Lebzeiten in Auftrag gegeben.

Der Förderverein macht es sich zur Auf­gabe, kleinere und weniger spektakuläre Epitaphien zu erhalten, zu restaurieren und damit für die Zukunft zu schützen und zu bewahren. Vor allem im Domgarten ­konnten so im Zusammenhang mit den Sanierungsarbeiten an den Putzritzungen und den Wänden des Kreuzganges ­Epitaphien gesäubert, gefestigt und ge­rettet werden.