Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Website, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu finden Sie im Bereich Datenschutz.

Die Mondsichelmadonna

Die Marienskulptur mit dem Jesuskind ist typisch für die Zeit um 1500. Sie ist in Höhe des Kanzeldeckels in unmittelbarer Nähe der Kanzel am Arkadenpfeiler angebracht und bildet mit ihr, auch wenn sie ca. 100 Jahre älter ist, heute eine symbo­lische und gewachsene, historische Einheit.

Nach der Kanzelrestaurierung 2009 fiel der durch eine Ober­flächenverschmutzung entstandene Kontrast zwischen der Marien­figur und der Kanzel besonders auf. Eine Restaurierung schien dringend ge­boten. Im Jahr 2011 wurde die Mondsichelmadonna einschließlich der filialartigen Bekrönung und der Konsole lediglich restaurativ ­gereinigt und die noch erhaltenen Farb­fassungsreste gefestigt.